Vollanzeige

Ergonomienorm
  • Kurzreferat:
    Dieses Dokument stellt die Sicherheitsanforderungen und Maßnahmen zur Verfügung für horizontale Plattenkreissägemaschinen mit Druckbalken, bei denen das Sägeaggregat für die Vorderseiten-Schnittlinie unterhalb der Werkstückauflage angeordnet ist, mit Beschickung von Hand und/oder kraftbetätigt und Entnahme von Hand, nachfolgend als "Maschinen" bezeichnet. Es behandelt alle signifikanten Gefährdungen, Gefährdungssituationen und Gefährdungsereignisse, wie sie in Abschnitt 4 aufgelistet sind, die auf die Maschinen zutreffen, wenn sie bestimmungsgemäß und entsprechend den vom Hersteller vorhergesehenen Bedingungen verwendet, eingestellt und gewartet werden, einschließlich des vernünftigerweise vorhersehbaren Fehlgebrauchs. Ferner wurden Transport, Zusammenbau, Demontage, Rückbau und Verschrottung berücksichtigt. ANMERKUNG Hinsichtlich zutreffender aber nicht signifikanter Gefährdungen, z. B. scharfe Kanten des Maschinengestells, siehe ISO 12100:2010. Es gilt auch für Maschinen, die mit einer oder mehreren der folgenden Einrichtungen/zusätzlichen Arbeitsaggregaten ausgerüstet sind, deren Gefährdungen behandelt wurden: - Seitenandruckeinrichtung (Seitenausrichter); - Einrichtung zum kraftbetätigten Entnehmen; - Aggregat zum Ritzsägen; - Aggregat zum Postforming-/Softforming-Schneiden; - Plattendreheinrichtung; - vorderseitiger Drehtisch; - Plattenausstoßer; - pneumatische Sägeblattspannung; - kraftbetätigte Plattenaufgabeeinrichtung; - Einrichtung zum Nuten mit einem Fräswerkzeug; - eine oder mehrere zusätzliche Schnittlinien innerhalb der Maschine für Längs- und/oder Kopfschnitt (vor der Schnittlinie zum Querschneiden angeordnet); - Vakuum-Werkstückspannung als Teil eines vorderseitigen Drehtischs oder einer Plattenaufgabeeinrichtung. Die Maschinen sind bestimmt zum Schneiden von Platten bestehend aus: a) Massivholz, b) Werkstoffen mit ähnlichen physikalischen Eigenschaften wie Holz (siehe ISO 19085-1:2017, 3.2), c) Gipsplatten, mit Gips gebundene Faserplatten, d) Verbundplatten, die aus den oben genannten Werkstoffen bestehen, und e) Verbundwerkstoffen mit einem Kern bestehend z. B. aus Polyurethan oder mineralischem Werkstoff mit Leichtmetallbeschichtung. Dieses Dokument behandelt nicht die Gefährdungen in Bezug auf; - spezifische Merkmale, die von der Spiegelstrichaufzählung oben abweichen; - die Bearbeitung der Platten mit Fräswerkzeugen zum Nuten; - das kraftbetätigte Entnehmen der Platten; - die hintere Hälfte des geteilten Druckbalkens der Vorderseiten-Schnittlinie; - die Kombination einer einzelnen Maschine mit irgendeiner anderen Maschine (als Teil einer Linie). Es gilt nicht für Maschinen, die zur Verwendung in potentiell explosiven Atmosphären vorgesehen sind, oder für Maschinen, die vor seinem Ausgabedatum hergestellt wurden.
  • Dokumentnummer:
    EN ISO 19085-2
  • Ausgabedatum:
    01.08.2017
  • Dokumentart:
    Norm
  • Titel:
    Holzbearbeitungsmaschinen - Sicherheit - Teil 2: Horizontale Plattenkreissägemaschinen mit Druckbalken (ISO 19085-2:2017, korrigierte Fassung 2017-11-01)
  • Ersatz für:
    EN 1870-13+A2(2012-03); FprEN ISO 19085-2(2016-06)
  • Autor:
    CEN/TC 142 Holzbearbeitungsmaschinen - Sicherheit
  • Suchbegriff:
    Abmessung; Anforderung; Anordnung; Arbeitsschutz; Arbeitssicherheit; Bedienungsanleitung; Begriffe; Benennung; Benutzerinformation; CE-Kennzeichnung; Definition; Druckbalken; Einbau; elektrische Sicherheit; Elektrowerkzeug; Ergonomie; Festigkeit; Formatkreissägemaschine; Gebrauchsanleitung; Gefährdung; Gefahrenschutz; Genauigkeit; Gleitführung; Holz; Holzbearbeitungsmaschine; horizontal; Keil; Kennzeichnung; Kreissäge; Kreissägemaschine; Lage; Maschine; Maschinenbau; Maschinensicherheit; mechanische Gefährdung; Messuhr; Platte; Platte (Werkstoff); Prüfung; Prüfverfahren; Sägeblatt; Sägemaschine; Schneiden; Schutzmaßnahme; Sicherheit; Sicherheitsanforderung; Sicherheitsmaßnahme; Sicherheitstechnik; Spaltkeil; Spanneinrichtung; Stabilität; Steuerung; Tischkreissäge; Warneinrichtung; Werkstoff; zwangsgeführt
  • Anwendungsfelder:
    03.20 Spanabhebende Maschinen (Bohren, Drehen, Fräsen, Sägen, Hobeln, Schleifen u. Ä.); 04.10 Elektrische Maschinen
  • Gefährdungen:
    AB Terminologische Festlegungen in Normen mit Arbeitsschutzbezug; AC Mess- und Prüfverfahren für die Ermittlung von Belastungen und Gefährdungen; DA Mechanische Gefährdungen im Allgemeinen; EB Berühren spannungsführender oder leitfähiger Teile; GC Schall (Lärm); HC Beleuchtung (Helligkeit, Blendung, Farbe, Kontraste u. Ä.); HG Physische Belastungen (schwere Arbeit, einseitige Arbeit, Haltarbeit, Zwangshaltung, Heben, Tragen u. Ä.); IG Psychische Belastungsfaktoren (Monotonie, Stress, Zeitdruck, Verantwortungsdruck, Angst vor Fehlhandlungen, Leistungsverdichtung, Wahrnehmungsfaktoren); KF Belastungen durch Störungen, Ausfall und Fehlen von Sicherheitseinrichtungen
  • ICS:
    13.110 Sicherheit von Maschinen; 79.120.10 Holzbearbeitungsmaschinen
  • Zitat:
    EN 847-1 (2013-10){historisch}<S>; IEC 60204-1 (2005-10){historisch}<S>; ISO 7960 (1995-02)<S>; ISO 12100 (2010-11)<S>; ISO 13849-1 (2015-12)<S>; ISO 13857 (2008-03){historisch}<S>; ISO 14118 (2000-09){historisch}<S>; ISO 19085-1 (2017-07){historisch}<S>; 2006/42/EG (2006-05-17)
  • Zitiert in:
    2006/42/EGMitt 2018-03 (2018-03-09)<STARR>
  • Identisch mit:
    DIN EN ISO 19085-2(2018-02)<IDT>; BS EN ISO 19085-2(2017-11-27)<IDT>; DS/EN ISO 19085-2(2017-08-31)<IDT>; NF E64-600-2(2018-04-07)<IDT>; ISO 19085-2(2017-07)<IDT>; SN EN ISO 19085-2(2018-01)<IDT>; OENORM EN ISO 19085-2(2018-01-01)<IDT>; OENORM EN ISO 19085-2(2018-05-01)<IDT>; PN-EN ISO 19085-2(2017-12-15)<IDT>; SS-EN ISO 19085-2(2017-08-29)<IDT>; UNE-EN ISO 19085-2(2018-02-28)<IDT>
  • Recht:
    2006/42/EG (2006-05-17)<H>; Maschinenrichtlinie; 2006/42/EG (2006-05-17)<M>; Maschinenrichtlinie; 2006/42/EGMitt 2018-03 (2018-03-09)
  • Harmonisierungsinfo:
    2006/42/EG (2006-05-17); Maschinenrichtlinie<HARMANFANG>2018-03-09</HARMANFANG>
  • Aktualisierung:
    Unverändert