Vollanzeige

Inhaltsverzeichnis anzeigen
Ergonomienorm
  • Kurzreferat:
    Diese Europäische Norm deckt das ergonomische Layout und die Benutzerfreundlichkeit von Tastaturen ab. Das Tastenfeld kann aus Zahlen-, Befehls- und Funktionstasten und alphanumerischen Zeichen bestehen. Ausgehend davon, dass das Tastaturlayout die Leistung beeinflusst (Tastengeschwindigkeit und Fehler), zielt diese Europäische Norm darauf ab:- die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern;- die Benutzerfreundlichkeit durch Konsistenz zu gewährleisten;- das Kundenvertrauen zu erhöhen;- Kundenfehler zu reduzieren;- die Betriebszeit zu verbessern;- die ergonomische Dateneingabe zu gewährleisten.Diese Europäische Norm legt die Anordnung, die Anzahl und den Standort von Zahlen-, Funktions- und Befehls-Tasten fest, einschließlich der Platzierung von alphabetischen Zeichen auf numerischen Tasten. Diese Norm gilt für alle Identifikationskartensysteme mit einem Ziffernblock für die öffentliche Nutzung für stationäre oder nicht stationäre Geräte. Diese Norm gilt auch für Tastaturen an berührungsempfindlichen Geräten.
  • Dokumentnummer:
    DIN EN 1332-3
  • Ausgabedatum:
    01.09.2020
  • Dokumentart:
    Norm
  • Titel:
    Identifikationskartensysteme - Benutzerschnittstelle - Teil 3: Tastenfelder; Englische Fassung EN 1332-3:2020
  • Ersatz für:
    DIN EN 1332-3(2008-11); DIN EN 1332-3(2019-09)
  • Autor:
    DIN-Normenausschuss Informationstechnik und Anwendungen (NIA)
  • Suchbegriff:
    Abmessung; alphanumerisch; alphanumerischer Zeichenvorrat; Anordnung; Begriffe; Benutzerfreundlichkeit; Benutzerschnittstelle; Benutzung; Berühren; Beschriftung; Dateneingabe; Datenträger; Definition; Design; Empfehlung; Ergonomie; Funktionsbeschreibung; Funktionstaste; Gebrauchstauglichkeit; geometrische Eigenschaft; Gestaltung; graphisches Symbol; Identifikationskarte; Karte; Kennzeichen; körperbehinderter Mensch; maschinenlesbarer Datenträger; Mensch-Maschine; numerisch; numerischer Zeichenvorrat; optische Eigenschaft; Schnittstelle; Symbol; Tastatur; Taste; Tastenfeld
  • Anwendungsfelder:
    07.01 Informations- und Kommunikationstechnik, Datenverarbeitung im Allgemeinen; 37.01 Schnittstelle Mensch-Maschine oder Arbeitsmittel im Allgemeinen
  • Gefährdungen:
    AB Terminologische Festlegungen in Normen mit Arbeitsschutzbezug; IB Wahrnehmungsfaktoren an Bildschirmarbeitsplätzen und in Leitwarten (Informationselemente und deren Anordnung, Daueraufmerksamkeit, Konzentration, Informationsmenge und -struktur)
  • ICS:
    35.240.15 Identifikationskarten. Chipkarten. Biometrie
  • Preis:
    102,80 EUR
  • Zitat:
    DIN 32986 (2019-06); DIN EN 894-1 (2009-01); DIN EN 894-2 (2009-02); DIN EN 60073 (2003-05); ETR 345 (1997-01); ETSI ES 201381 V 1.1.1 (1998-12); EN 1332-1 (2009-07); CEN/TS 15291 (2006-01); EN 29241-2 (1993-04); EN ISO 9241-400 (2007-02); EN ISO 9241-410 (2008-02); IEC 60073 (2002-05); ISO 9355-1 (1999-12); ISO 9355-2 (1999-12); ISO 9564-1 (2017-11); ISO/IEC 9995-1 (2009-10); ISO/IEC 9995-4 (2009-10); ISO/IEC 9995-5 (2009-10); ITU-T E.161 (2001-02); ITU-T F.902 (1995-02)
  • Identisch mit:
    EN 1332-3(2020-07)<IDT>
  • Aktualisierung:
    Unverändert