Vollanzeige

Inhaltsverzeichnis anzeigen
  • Kurzreferat:
    Diese Europäische Norm legt ein Prüfverfahren für die Ermittlung der Feuerwiderstandsfähigkeit von horizontalen Installationskanälen und vertikalen Installationsschächten fest, die Wände oder Decken durchqueren und Rohre und Kabel beinhalten. Die Prüfung bestimmt das Verhalten von Installationskanälen und -schächten bei Brandbeanspruchung sowohl von außerhalb als auch von innerhalb des Installationskanals bzw. -schachts. Diese Europäische Norm gilt in Verbindung mit EN 1363-1. Diese Europäische Norm befasst sich nicht mit der Gefahr der Brandübertragung infolge von Wärmeleitung durch die Rohrleitungen, die in Installationskanälen oder -schächten installiert sind, oder infolge von Wärmeleitung über die Medien, welche diese Rohrleitungen führen. Diese Prüfung deckt auch nicht die Gefahr der Beschädigung durch die thermische Verlängerung oder Verkürzung von Rohren oder Kabeln infolge eines Brandes oder durch beschädigte Rohraufhängungen ab. Diese Europäische Norm enthält keine Anleitung zum Prüfen von ein-, zwei- oder dreiseitigen Installationskanälen oder Installationsschächten. Eine Anleitung zum Prüfen von Installationskanälen und Installationsschächten mit weniger als vier Seiten wird von den Regeln zum erweiterten Anwendungsbereich abgedeckt werden, die bei CEN/TC 127 in Bearbeitung sind. Diese Prüfung ist ungeeignet für die Bewertung von Installationskanälen mit inneren Abschottungen im Bereich von Wänden und Decken. Obwohl die Wände der nach diesem Verfahren geprüften Installationskanäle oder -schächte eine bestimmte Klasse des Raumabschlusses oder der Wärmedämmung liefern können, ersetzt eine Prüfung nach dieser Europäischen Norm nicht die Prüfung des Funktionserhalts von elektrischen Kabeln nach EN 50200. Die Feuerwiderstandsprüfung von Lüftungsleitungen wird in EN 1366-1 behandelt.
  • Dokumentnummer:
    DIN EN 1366-5
  • Ausgabedatum:
    01.05.2021
  • Dokumentart:
    Norm
  • Titel:
    Feuerwiderstandsprüfungen für Installationen - Teil 5: Installationskanäle und -schächte; Deutsche Fassung EN 1366-5:2021
  • Ersatz für:
    DIN EN 1366-5(2010-06); DIN EN 1366-5(2019-03)
  • Autor:
    DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau)
  • Suchbegriff:
    baulicher Brandschutz; Baustoff; Bauteil; Bauteilprüfung; Bauwesen; Begriffe; Brandprüfung; Brandschutz; Brandschutz in Gebäuden; Brandverhalten; Brandversuch; Deckendurchführung; Definition; Feuerwiderstand; Feuerwiderstandsdauer; Feuerwiderstandsfähigkeit; Gebäude; Gebäudeausrüstung; Gebäudeinstallation; Hausinstallation; Haustechnik; Hitzebeständigkeit; horizontal; Installationskanal; Installationsschacht; Kabel; Klassifizierung; Leistungsfähigkeit; Messeinrichtung; Probekörper; Prüfung; Prüfverfahren; Rohr; Rohrleitung; Rohrleitungssystem; Rohrnetz; Schacht; Verkleidung; vertikal; Wanddurchführung
  • Anwendungsfelder:
    04.55 Zubehör (Schalter, Steckvorrichtungen, Kabelverbindungen, Relais, Drähte, Kabel, Leitungen, Halterungen); 08.25 Gebäudeinstallationen
  • Gefährdungen:
    AB Terminologische Festlegungen in Normen mit Arbeitsschutzbezug; AC Mess- und Prüfverfahren für die Ermittlung von Belastungen und Gefährdungen; FB Brandgefährdungen
  • ICS:
    13.220.50 Zünd- und Brennverhalten von Baustoffen und -elementen; 91.060.40 Schornsteine. Abgasanlagen. Schächte
  • Preis:
    110,80 EUR
  • Zitat:
    EN 1363-1 (2020-02)<S>; EN ISO 898-1 (2013-01)<S>; EN 13501-2 (2016-06)<G>; EN ISO 13943 (2017-08)<G>; EN 520+A1 (2009-08); EN 1366-11 (2018-05); EN 50200 (2015-12); EN 1366-1+A1 (2020-08)
  • Identisch mit:
    EN 1366-5(2021-02)<IDT>
  • Recht:
    EUV 305/2011 (2011-03-09)<M>; Bauproduktenverordnung
  • Aktualisierung:
    Unverändert