Vollanzeige

Inhaltsverzeichnis anzeigen
  • Kurzreferat:
    Leistungsfähigkeit und Sicherheit von Luftbeimischgeräten fest, die für die Abgabe einer festgelegten Sauerstoffkonzentration an Patienten vorgesehen sind. Sie enthält ein Prüfverfahren zur Überprüfung der Sauerstoffkonzentration im Sauerstoff-Luft-Gemisch, das durch das Luftbeimischgerät erzeugt wird. Festgelegt sind auch Anforderungen an die Kennzeichnung. Die Norm enthält ein wahlweises Farbcodierungssystem, das den Anwender bei der Erkennung der Nenn-Sauerstoffkonzentration unterstützt.
  • Dokumentnummer:
    DIN EN 13544-3
  • Ausgabedatum:
    01.01.2010
  • Dokumentart:
    Norm
  • Titel:
    Atemtherapiegeräte - Teil 3: Luftbeimischgeräte; Deutsche Fassung EN 13544-3:2001+A1:2009
  • Ersatz für:
    DIN EN 13544-3(2001-12); DIN EN 13544-3/A1(2009-02)
  • Autor:
    DIN-Normenausschuss Rettungsdienst und Krankenhaus (NARK)
  • Suchbegriff:
    Anforderung; Anschlussstück; Atemgerät; Atemluft; Atemschutzgerät; Aufbau; Bauteil; Beatmungsgerät; Begriffe; Benutzerinformation; CE-Kennzeichnung; Definition; Gebrauchstauglichkeit; Gerät; Kennzeichnung; Konstruktion; Leistungsfähigkeit; Lufteinlass; Medizin; medizinischer Atmungsapparat; medizinisches Gerät; Medizinprodukt; Medizintechnik; Mündung; Prüfung; Prüfverfahren; Sauerstoff; Sauerstoffanreicherung; Sauerstoffaufnahme; Sauerstoffgehalt; Sauerstoffkonzentration; Sauerstoffleitung; Sauerstoffversorgung; Sicherheit; Sicherheitsanforderung; Therapiegerät
  • Anwendungsfelder:
    09.05 Medizinische Geräte und Instrumente
  • Gefährdungen:
    AB Terminologische Festlegungen in Normen mit Arbeitsschutzbezug; HD Handhabungsfaktoren (Gestaltung und Anordnung von Bedienelementen, Bewegungsraum, Gestaltung und Handhabbarkeit von Arbeitsmitteln, Sichtfeld, Standsicherheit); HF Mangelhafte Kennzeichnungen
  • ICS:
    11.040.10 Wiederbelebungsgeräte. Anästhesiegeräte. Beatmungsgeräte
  • Preis:
    86,90 EUR
  • Zitat:
    ; EN ISO 10524-1 (2019-01)<G>; EN ISO 15223-1 (2021-09)<G>; EN ISO 20417 (2021-05)<G>; prEN 13159 (1999-05)<G>; EN ISO 4135 (2022-02)<G>; BS 381C (1996-12-15); EN 13544-2+A1 (2009-09); EN 60601-1-6 (2010-04); EN 62366-1 (2015-04); EUV 2017/745 (2017-04-05)
  • Identisch mit:
    EN 13544-3+A1(2009-09)<IDT>; TS EN 13544-3+A1(2011-04-12)<IDT>
  • Recht:
    93/42/EWG (1993-06-14)<H>; Medizinprodukterichtlinie; 93/42/EWGMitt 2010-07 (2010-07-07); 93/42/EWGMitt 2011-01 (2011-01-18); 93/42/EWGMitt 2011-05 (2011-05-13); 93/42/EWGMitt 2011-08 (2011-08-19); 93/42/EWGMitt 2012-04 (2012-04-27); 93/42/EWGMitt 2012-08 (2012-08-30); 93/42/EWGMitt 2013-01 (2013-01-24); 93/42/EWGMitt 2014-05 (2014-05-16); 93/42/EWGMitt 2015-01 (2015-01-16); 93/42/EWGMitt 2015-07 (2015-07-10); 93/42/EWGMitt 2016-05 (2016-05-13); 93/42/EWGMitt 2017-11 (2017-11-17); EUB 2020/437 (2020-03-24)
  • Aktualisierung:
    Unverändert