Vollanzeige

Inhaltsverzeichnis anzeigen
  • Kurzreferat:
    Diese Europäische Norm beschreibt die spezifischen Anforderungen an die "Gestaltung für die Nutzung durch PRM", die auf Fahrzeuge anzuwenden sind, sowie die Bewertung dieser Anforderungen. Die nachfolgenden Punkte gelten für diese Norm: - Die Festlegungen und Anforderungen beschreiben bestimmte Aspekte der "Gestaltung für die Nutzung durch PRM", die, wie in der TSI PRM festgelegt, für Menschen mit Behinderungen und Menschen mit eingeschränkter Mobilität erforderlich sind. - Diese Norm beschreibt Elemente, die für das hindernisfreie Reisen im Allgemeinen gelten und umfasst Toiletten, Bauteile zum Sitzen, Stehen und Fortbewegen sowie lichte Räume und Innentüren. Die Definitionen und Anforderungen dieser Norm gelten für Fahrzeuge. - Diese Norm behandelt ausschließlich Gesichtspunkte der Zugänglichkeit für PRM-Fahrgäste. Sie legt keine allgemeinen Anforderungen und Definitionen fest. - Für diese Norm wird angenommen, dass das Fahrzeug sich in seinem festgelegten Betriebszustand befindet. - Sind Maße für Mindest- oder Höchstabmessungen angegeben, ist zu beachten, dass es sich hierbei NICHT um Nominalwerte handelt. Die Norm zu "Ausstattung und Bauteilen" besteht aus drei Teilen: - dieses Dokument ist Teil 1 und beinhaltet: -- Toiletten; - Teil 2 beinhaltet: -- Haltegriffe; -- Sitze; -- Rollstuhlplätze; - Teil 3 beinhaltet: -- Lichte Räume; -- Innentüren.
  • Dokumentnummer:
    DIN EN 16585-1
  • Ausgabedatum:
    01.05.2017
  • Dokumentart:
    Norm
  • Titel:
    Bahnanwendungen - Gestaltung für die Nutzung durch PRM - Ausstattung und Bauteile in Schienenfahrzeugen - Teil 1: Toiletten; Deutsche Fassung EN 16585-1:2017
  • Ersatz für:
    DIN EN 16585-1(2013-07); DIN CEN/TS 16635(2014-11)
  • Autor:
    DIN-Normenausschuss Fahrweg und Schienenfahrzeuge (FSF)
  • Suchbegriff:
    Ausrüstung; Bahn; Bahnanwendung; barrierefrei; Bauteil; Begriffe; behindertengerecht; Behinderter; behinderter Mensch; behinderungsgerechtes Gestalten; Definition; Einsteighilfe; Einstieg; Eisenbahn; Fahrgastraum; Hilfe; Hubgerät; mobilitätseingeschränkt; Reisezugwagen; Rollstuhlfahrer; Sanitäranlage; Toilettenraum; Überprüfung; Waggon; Wartung
  • Anwendungsfelder:
    06.20 Fahrzeuge, Fahrzeugteile; 35.05 Gestaltung der Arbeitsstätten und -plätze
  • Gefährdungen:
    AB Terminologische Festlegungen in Normen mit Arbeitsschutzbezug; DF Stürzen, Rutschen, Stolpern, Fallen; HD Handhabungsfaktoren (Gestaltung und Anordnung von Bedienelementen, Bewegungsraum, Gestaltung und Handhabbarkeit von Arbeitsmitteln, Sichtfeld, Standsicherheit)
  • ICS:
    11.180.01 Hilfsmittel für Behinderte im Allgemeinen; 45.060.20 Eisenbahnwagen
  • Preis:
    129,20 EUR
  • Zitat:
    EN 12221-1+A1 (2013-08)<S>; EN 12221-2+A1 (2013-08)<S>; EN 16584-2 (2017-01)<S>; EN 12183 (2014-03)<G>; EN 12790 (2009-03)<G>; EN 16584-1 (2017-01)<G>; EN 16585-2 (2017-01)<G>; EN 16585-3 (2017-01)<G>; EN 16584-3 (2017-01); EN 16586-1 (2017-04); EN 16586-2 (2017-04); EUV 1300/2014 (2014-11-18); EU 2016/798 (2016-05-11)
  • Identisch mit:
    EN 16585-1(2017-01)<IDT>
  • Recht:
    2008/57/EG (2008-06-17)<H>; Interoperabilität-Eisenbahn-Richtlinie; 2008/57/EG (2008-06-17)<M>; Interoperabilität-Eisenbahn-Richtlinie; 2008/57/EGMitt 2017-12 (2017-12-15); 2008/57/EGMitt 2018-08 (2018-08-10)
  • Aktualisierung:
    Unverändert