Vollanzeige

Inhaltsverzeichnis anzeigen
  • Kurzreferat:
    Diese Europäische Norm legt ein Verfahren mit Vortex-Schüttler fest, um freigesetzte luftgetragene Partikel (Aerosol) in Bezug auf deren einatembare Anzahl und massenbezogene Indizes zum Staubungsverhalten sowie Partikelgrößenverteilungen unter genormten und reproduzierbaren Bedingungen zu messen und zu charakterisieren.
  • Dokumentnummer:
    DIN EN 17199-5
  • Ausgabedatum:
    01.02.2020
  • Dokumentart:
    Norm
  • Titel:
    Exposition am Arbeitsplatz - Messung des Staubungsverhaltens von Schüttgütern, die alveolengängige NOAA oder andere alveolengängige Partikel enthalten oder freisetzen - Teil 5: Verfahren mit Vortex-Schüttler; Deutsche Fassung EN 17199-5:2019
  • Ersatz für:
    DIN EN 17199-5(2017-12)
  • Autor:
    DIN-Normenausschuss Sicherheitstechnische Grundsätze (NASG)
  • Suchbegriff:
    Aerosol; Arbeitsschutz; Charakterisierung; Freisetzung; Gehalt; Gesundheitsschutz; Luft; Luftbeschaffenheit; Luftgehalt; Mikrometer; Nanopartikel; Partikel; Probenahme; Prüfung; Prüfverfahren; Schüttelmaschine; Schüttgut; Staubmessung; Verfahren; Verhalten; Wirbel
  • Anwendungsfelder:
    20.05 Gase, Dämpfe, Schwebstoffe (Nebel, Rauch, Staub)
  • Gefährdungen:
    AC Mess- und Prüfverfahren für die Ermittlung von Belastungen und Gefährdungen
  • ICS:
    13.040.30 Arbeitsplatzatmosphäre
  • Preis:
    130,60 EUR
  • Zitat:
    EN 481 (1993-07)<G>; EN 13205-2 (2014-06)<G>; EN 15051-1 (2013-11)<G>; EN 16897 (2017-06)<G>; EN 17199-1 (2019-03)<G>; CEN ISO/TS 80004-2 (2017-07)<G>; ISO 15767 (2009-06)<G>; ISO 27891 (2015-03)<G>; EN 1540 (2021-12)<G>; DIN ISO 15767 (2010-10); EN 17199-2 (2019-03); EN 17199-3 (2019-03); EN 17199-4 (2019-03)
  • Identisch mit:
    EN 17199-5(2019-03)<IDT>
  • Aktualisierung:
    Unverändert