Vollanzeige

Inhaltsverzeichnis anzeigen
  • Kurzreferat:
    Dieses Dokument legt die allgemeinen Grundlagen für die Eindringprüfung fest. Diese Norm legt ein Verfahren für die Eindringprüfung zum Auffinden von Fehlern, wie z. B. Rissen, Überlappungen, Falten, Poren und Bindefehlern fest, die zur Oberfläche des zu prüfenden Werkstoffs hin offen sind. Sie wird vorwiegend bei metallischen Werkstoffen angewendet, kann jedoch auch bei anderen Werkstoffen eingesetzt werden, vorausgesetzt, diese Werkstoffe sind gegenüber den Prüfmitteln inert und sind nicht übermäßig porös; Beispiele hierfür sind Guss- und Schmiedestücke, Schweißnähte, Keramik usw.
  • Dokumentnummer:
    DIN EN ISO 3452-1
  • Ausgabedatum:
    01.09.2014
  • Dokumentart:
    Norm
  • Titel:
    Zerstörungsfreie Prüfung - Eindringprüfung - Teil 1: Allgemeine Grundlagen (ISO 3452-1:2013, korrigierte Fassung 2014-05-01); Deutsche Fassung EN ISO 3452-1:2013
  • Ersatz für:
    DIN EN ISO 3452-1(2013-09)
  • Autor:
    DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP)
  • Suchbegriff:
    Anforderung; Eigenschaft; Eindringprüfung; Eindringverfahren; Eindringversuch; Einteilung; Formblatt; Grundlage; Imprägnierungsversuch; makroskopische Untersuchung; Materialprüfung; Metall; Oberflächenrissprüfung; Prüfbedingung; Prüfbericht; Prüfung; Prüfverfahren; Qualitätsprüfung; Sicherheit; Sicherheitsanforderung; Sicherheitsmaßnahme; Werkstoff; Werkstoffprüfung; zerstörungsfreie Prüfung
  • Anwendungsfelder:
    20.15 Flüssigkeiten (Säuren, Laugen)
  • Gefährdungen:
    CE Gefährdungsart: reizend/ätzend; GF Optische Strahlungen (infrarote Strahlung, ultraviolette Strahlung, Laserstrahlungen)
  • ICS:
    19.100 Zerstörungsfreie Prüfungen
  • Preis:
    108,60 EUR
  • Zitat:
    ISO 3059 (2012-12)<G>; ISO 3452-4 (1998-12)<G>; ISO 3452-5 (2008-12)<G>; ISO 3452-6 (2008-12)<G>; ISO 12706 (2009-10)<G>; ISO 3452-2 (2021-05)<G>; ISO 3452-3 (2013-11)<G>; DIN EN ISO 3059 (2013-03); DIN EN ISO 3452-2 (2014-03); DIN EN ISO 3452-3 (2014-03); DIN EN ISO 3452-4 (1999-02); DIN EN ISO 3452-5 (2009-04); DIN EN ISO 3452-6 (2009-04); DIN EN ISO 9712 (2012-12); DIN EN ISO 12706 (2010-04); ISO 9712 (2012-06); 2006/25/EG (2006-04-05)
  • Zitiert in:
    DIN 685-5 (2020-08); DIN 22261-3 (2015-11)<GLEITEND>; DIN 25435-2 (2021-05)<GLEITEND>; DIN 27201-7 (2020-06)<GLEITEND>; DIN 65016 (2017-03)<GLEITEND>; DIN 65123 (2017-08); DIN 65160 (2018-02)<GLEITEND>; DIN EN 1559-2 (2014-12); DIN EN 2583 (2019-07); DIN EN 3299 (2019-12); DIN EN 3818 (2019-08); DIN EN 50064 (2019-09); DIN EN 50068 (2019-06); DIN EN 50069 (2019-09); DIN EN ISO 4210-2 (2015-12); DIN EN ISO 8442-9 (2018-09); DIN EN ISO 10855-1 (2018-11); DIN EN ISO 10855-3 (2018-11); DIN EN ISO 11243 (2016-12); DIN EN ISO 12679 (2015-12); DIN EN ISO 15614-1 (2017-12); DIN EN ISO 15614-7 (2017-03); DIN EN ISO 15614-7 (2020-03); DIN EN ISO 15614-8 (2016-11); DIN EN ISO 15620 (2019-09); DIN EN ISO 17635 (2017-04); DIN EN ISO 18785-5 (2021-03); DIN EN ISO 23277 (2015-06); DIN EN ISO 25239-4 (2020-12); DIN ISO 9154 (2017-10); DIN SPEC 35234 (2018-07)<GLEITEND>; AD 2000-Merkblatt HP 5/3 Anlage 1 (2015-04); AD 2000-Merkblatt HP 100 R (2016-09); BAW Stahlwasserbau, Kontrollprüfungen (2018); DVGW GW 350 (2015-06); DVS-EWF 1188 (2016-07); DVS 2320 (2015-03); DVS 2922 (2019-07); DVS 2922 (2021-04); DWA-A 781 (2018-12); DWA-A 786 (2020-10); KTA 3201.1 (2017-11)<STARR>; KTA 3201.3 (2017-11)<STARR>; KTA 3204 (2015-11){historisch}<STARR>; KTA 3204 (2017-11)<STARR>; KTA 3205.1 (2018-10)<STARR>; KTA 3211.1 (2015-11){historisch}<STARR>; KTA 3211.1 (2017-11)<STARR>; KTA 3211.3 (2017-11)<STARR>; KTA 3407 (2014-11){historisch}<STARR>; KTA 3407 (2017-11)<STARR>; KTA 3903 (2020-12)<STARR>; KTA 3905 (2020-12)<STARR>; STLB-Bau LB 043 DVD (2021-04)<STARR>; BDG Aluminium (2017-10); VDI 3405 Blatt 1 (2019-11)<STARR>
  • Identisch mit:
    EN ISO 3452-1(2013-06)<IDT>; ISO 3452-1(2013-06)<IDT>
  • Aktualisierung:
    Unverändert