Vollanzeige

Inhaltsverzeichnis anzeigen
  • Kurzreferat:
    Dieses Dokument legt die allgemeinen Grundlagen für die Eindringprüfung fest.<Absatz>Diese Norm legt ein Verfahren für die Eindringprüfung zum Auffinden von Fehlern, wie z. B. Rissen, Überlappungen, Falten, Poren und Bindefehlern fest, die zur Oberfläche des zu prüfenden Werkstoffs hin offen sind. Sie wird vorwiegend bei metallischen Werkstoffen angewendet, kann jedoch auch bei anderen Werkstoffen eingesetzt werden, vorausgesetzt, diese Werkstoffe sind gegenüber den Prüfmitteln inert und sind nicht übermäßig porös; Beispiele hierfür sind Guss- und Schmiedestücke, Schweißnähte, Keramik usw.
  • Dokumentnummer:
    DIN EN ISO 3452-1
  • Ausgabedatum:
    01.02.2020
  • Dokumentart:
    Norm-Entwurf
  • Titel:
    Zerstörungsfreie Prüfung - Eindringprüfung - Teil 1: Allgemeine Grundlagen (ISO/DIS 3452-1:2019); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 3452-1:2019
  • Autor:
    DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP)
  • Suchbegriff:
    Anforderung; Eigenschaft; Eindringprüfung; Eindringverfahren; Eindringversuch; Einteilung; Formblatt; Grundlage; Imprägnierungsversuch; makroskopische Untersuchung; Materialprüfung; Metall; Oberflächenrissprüfung; Prüfbedingung; Prüfbericht; Prüfung; Prüfverfahren; Qualitätsprüfung; Sicherheit; Sicherheitsanforderung; Sicherheitsmaßnahme; Werkstoff; Werkstoffprüfung; zerstörungsfreie Prüfung
  • Anwendungsfelder:
    20.15 Flüssigkeiten (Säuren, Laugen)
  • Gefährdungen:
    CE Gefährdungsart: reizend/ätzend; GF Optische Strahlungen (infrarote Strahlung, ultraviolette Strahlung, Laserstrahlungen)
  • ICS:
    19.100 Zerstörungsfreie Prüfungen
  • Preis:
    108,60 EUR
  • Zitiert in:
    DIN EN 2002-16 (2020-02); DIN EN ISO 13680 (2020-11); DIN EN ISO 15614-1 (2020-05); DIN EN ISO 25239-5 (2020-12); VDV 609 (2020-06)
  • Identisch mit:
    prEN ISO 3452-1(2019-12)<IDT>; ISO/DIS 3452-1(2019-12)<IDT>
  • Aktualisierung:
    Unverändert
  • Einspruchsfrist:
    17.03.2020