Vollanzeige

Inhaltsverzeichnis anzeigen
  • Kurzreferat:
    Dieser Teil der ISO 532 legt zwei Verfahren zur Beurteilung der Lautheit und des Lautstärkepegels von Geräuschen fest, wie sie von otologisch normalen Personen unter bestimmten Hörbedingungen wahrgenommen werden. Das erste Verfahren ist für stationäre Geräusche und das zweite Verfahren für beliebige nicht stationäre (zeitveränderliche) Geräusche, einschließlich stationärer Geräusche als Sonderfall, vorgesehen.
  • Dokumentnummer:
    DIN ISO 532-1
  • Ausgabedatum:
    01.01.2020
  • Dokumentart:
    Norm-Entwurf
  • Titel:
    Akustik - Verfahren zur Berechnung der Lautheit - Teil 1: Verfahren nach E. Zwicker (ISO 532-1:2017, korrigierte Fassung 2017-11); Text Deutsch und Englisch
  • Autor:
    Normenausschuss Akustik, Lärmminderung und Schwingungstechnik (NALS) im DIN und VDI
  • Suchbegriff:
    Algorithmus; Begriffe; Berechnungsverfahren; Bestimmungsverfahren; Definition; Lautstärkepegel; Schalldruckpegel; Schallpegel; spektrale Ausstrahlung; stationär; Zwicker
  • Anwendungsfelder:
    38.05 Akustik/Lärm
  • Gefährdungen:
    AB Terminologische Festlegungen in Normen mit Arbeitsschutzbezug; AC Mess- und Prüfverfahren für die Ermittlung von Belastungen und Gefährdungen; GC Schall (Lärm)
  • ICS:
    17.140.01 Akustik und akustische Messungen im Allgemeinen
  • Preis:
    182,50 EUR
  • Zitiert in:
    DIN EN ISO 21388 (2022-01)
  • Identisch mit:
    ISO 532-1(2017-06)<IDT>
  • Aktualisierung:
    Unverändert
  • Einspruchsfrist:
    13.02.2020