Vollanzeige

Inhaltsverzeichnis anzeigen
  • Kurzreferat:
    Dieses Dokument legt in Ergänzung zu den allgemeinen Anforderungen in EN ISO 13688 Ausführungsanforderungen an Schutzkleidungsstücke fest, die das Risiko ihres Verfangens oder Einziehens durch bewegte Teile, wenn der Träger an oder in der Nähe von Maschinen oder Geräten mit gefährlichen Bewegungen arbeitet, minimieren. Dieses Dokument gilt nicht für Schutzkleidung gegen Verletzungen durch spezielle bewegte Maschinenteile, für die es spezifische Normen gibt, z. B. Schutzkleidung für Nutzer von Kettensägen (EN ISO 11393).
  • Dokumentnummer:
    DIN EN 510
  • Ausgabedatum:
    01.02.2020
  • Dokumentart:
    Norm
  • Titel:
    Festlegungen für Schutzkleidungen für Bereiche, in denen ein Risiko des Verfangens in beweglichen Teilen besteht; Deutsche Fassung EN 510:2019
  • Ersatz für:
    DIN EN 510(1993-03); DIN EN 510(2018-08)
  • Autor:
    DIN-Normenausschuss Persönliche Schutzausrüstung (NPS)
  • Suchbegriff:
    Ärmel; Anforderung; Arbeitskleidung; Ausführung; Bekleidung; beweglich; Bewegung; CE-Kennzeichnung; Dimensionsveränderung; Eigenschaft; Einfangen; Festlegung; Gebrauchsanleitung; Gebrauchsanweisung; Gefährdung; Information; Jacke; Kennzeichnung; Kleidung; Latzhose; Maschinenschutz; Maschinenteil; Maßänderung; mechanische Gefährdung; persönliche Schutzausrüstung; Piktogramm; Prüfung; Quetschen; Reiben; Risiko; Schutzanzug; Schutzausrüstung; Schutzkleidung; Sicherheit; Verfangen; Verschluss
  • Anwendungsfelder:
    30.50 Schutzkleidung
  • Gefährdungen:
    DB Quetschen, Einklemmen
  • ICS:
    13.340.10 Schutzkleidung
  • Preis:
    74,00 EUR
  • Zitat:
    EN ISO 13688 (2013-07)<S>; ISO 7000 (2019-07); EUV 2016/425 (2016-03-09)
  • Identisch mit:
    EN 510(2019-11)<IDT>
  • Recht:
    EUV 2016/425 (2016-03-09)<H>; PSA-Verordnung, Persönliche Schutzausrüstung (PSA); EUB 2020/668 (2020-05-18)
  • Harmonisierungsinfo:
    EUV 2016/425 (2016-03-09); PSA-Verordnung, Persönliche Schutzausrüstung (PSA)
  • Aktualisierung:
    Unverändert