Vollanzeige

Ergonomienorm
  • Kurzreferat:
    Diese Europäische Norm legt die Sicherheitsanforderungen für schwenkbare und nicht schwenkbare Geländefahrzeuge mit variabler Reichweite nach ISO 5053-1 (im Folgenden als Flurförderzeuge bezeichnet) und ihre integrierten austauschbaren Arbeitsbühnen mit Frontschutzbügeln, die für bestimmte Arbeiten in der Höhe geöffnet werden können (im Folgenden als "Arbeitsbühne" bezeichnet), fest. Diese Europäische Norm behandelt alle signifikanten Gefährdungen, Gefährdungssituationen oder Gefährdungsereignisse, die auf die Kombination zutreffen, wenn sie bestimmungsgemäß und unter Bedingungen, die vom Hersteller als Fehlanwendung vernünftigerweise vorhersehbar sind, verwendet werden.Die von dieser Norm abgedeckten signifikanten Gefährdungen sind in Anhang ZA aufgeführt. Diese Europäische Norm befasst sich nicht mit Gefährdungen, die auftreten können: a) bei der Verwendung von nicht integrierten Arbeitsbühnen oder anderen nicht zum Heben von Personen bestimmten Anbaugeräten; b) bei der Handhabung von hängenden Arbeitsbühnen, die frei schwingen können; c) beim Betrieb unter Tage oder in explosionsgefährdeten Bereichen. Diese Europäische Norm gilt nicht für Flurförderzeuge, die mit Arbeitsbühnen ausgestattet sind, die zum Verlassen und Wiedereinsteigen in der Höhe vorgesehen sind.
  • Dokumentnummer:
    DIN EN 1459-9
  • Ausgabedatum:
    01.06.2021
  • Dokumentart:
    Norm
  • Titel:
    Geländegängige Stapler - Sicherheitstechnische Anforderungen und Verifizierung - Teil 9: Anforderungen an Stapler mit veränderlicher Reichweite mit Arbeitsbühnen, deren Frontschutzbügel geöffnet werden können; Deutsche Fassung EN 1459-9:2021
  • Ersatz für:
    DIN EN 1459-9(2020-05)
  • Autor:
    DIN-Normenausschuss Maschinenbau (NAM)
  • Suchbegriff:
    Abmessung; Anforderung; Arbeitsbühne; Begriffe; Definition; elektrische Gefährdung; Ergonomie; Flurförderfahrzeug; Flurförderzeug; Frontschutzbügel; Gabelstapler; Gefährdung; Geländefahrzeug; kraftbetriebenes Flurförderzeug; Lastaufnahmeeinrichtung; Maschine; Maschinenbau; Maschinensicherheit; mechanische Gefährdung; Produktsicherheit; Reichweite; schwenkbar; Sicherheit; Sicherheitsanforderung; Sicherheitstechnik; Stapelfahrzeug; Stapler; Tragfähigkeit; Verifizierung
  • Anwendungsfelder:
    06.05 Transport- und Hebeeinrichtungen (Winden, Hub- und Zuggeräte, Krane, Aufzüge, Hebebühnen, Flurförderzeuge, Seile, Ketten, Haken); 06.20 Fahrzeuge, Fahrzeugteile
  • Gefährdungen:
    AB Terminologische Festlegungen in Normen mit Arbeitsschutzbezug; DB Quetschen, Einklemmen; DF Stürzen, Rutschen, Stolpern, Fallen; HD Handhabungsfaktoren (Gestaltung und Anordnung von Bedienelementen, Bewegungsraum, Gestaltung und Handhabbarkeit von Arbeitsmitteln, Sichtfeld, Standsicherheit); HG Physische Belastungen (schwere Arbeit, einseitige Arbeit, Haltarbeit, Zwangshaltung, Heben, Tragen u. Ä.); HI Mangelhafte Gebrauchsanweisungen und Betriebsanleitungen; KB Belastungen durch Menschen; KE Belastungen durch Funktionsstörungen an Arbeitsmitteln (Ausfall, Bruch, fehlerhafte Montage, Softwarefehler, Störung der Energieversorgung)
  • ICS:
    53.060 Flurförderzeuge
  • Preis:
    93,40 EUR
  • Zitat:
    EN 280+A1 (2015-08)<S>; EN 1459-3 (2015-05)<S>; ISO 15870 (2000-11)<G>; DIN EN ISO 7010 (2020-07); EN 360 (2002-05); EN 361 (2002-05); EN 363 (2018-12); EN ISO 12100 (2010-11); ISO 5053-1 (2020-06); ISO 7010 (2019-07)
  • Identisch mit:
    EN 1459-9(2021-03)<IDT>
  • Aktualisierung:
    Unverändert