Vollanzeige

Inhaltsverzeichnis anzeigen
  • Kurzreferat:
    Diese Europäische Norm legt die Sicherheits-, Konstruktions- und Funktionsanforderungen sowie die Prüfung für Gasfilter für Brenner und Brennstoffgeräte für einen oder mehrere gasförmige(n) Brennstoff(e) fest. Diese Europäische Norm gilt für: - Gasfilter mit einem angegebenen höchsten Eingangsdruck bis einschließlich 600 kPa mit Anschlussnennweiten bis einschließlich DN 250 zur Verwendung mit einem oder mehreren Brenngas(en) nach EN 437:2003+A1:2009; - Gasfilter, die als druckhaltende Ausrüstungsteile nach Richtlinie 97/23/EG festgelegt sind (siehe Anhang F). Diese Europäische Norm gilt nicht für Gasfilter, die direkt an das Hauptleitungsrohr angeschlossen sind oder einen Behälter, der einen Standardverteilungsdruck aufrechterhält.
  • Dokumentnummer:
    DIN EN 16898
  • Ausgabedatum:
    01.07.2020
  • Dokumentart:
    Norm-Entwurf
  • Titel:
    Sicherheits- und Regeleinrichtungen für Gasbrenner und Gasbrennstoffgeräte - Gasfilter für einen Betriebsdruck bis einschließlich 600 kPa; Deutsche und Englische Fassung prEN 16898:2020
  • Ersatz für:
    DIN EN 16898(2015-09)
  • Autor:
    DIN-Normenausschuss Heiz- und Raumlufttechnik sowie deren Sicherheit (NHRS)
  • Suchbegriff:
    Anforderung; Begriffe; Betriebsdruck; Betriebssicherheit; Definition; elektrisch; elektronisch; Elektrotechnik; Gasbrenner; Gasfeuerung; Gasfilter; gasförmiger Brennstoff; Gasgerät; Gastechnik; Heiz- und Raumlufttechnik; Kennzeichnung; Konstruktion; Regeleinrichtung; Schaltung; Sicherheit; Sicherheitseinrichtung; Steuerfunktion; Steuerung; Steuerungs- und Regelungstechnik; Störfestigkeit
  • Anwendungsfelder:
    03.02 Sicherheitsbauteile; 15.05 Gasverbrauchseinrichtungen (entspr. EG-Richtlinie)
  • Gefährdungen:
    AA Gefährdungen und Belastungen im Allgemeinen; AB Terminologische Festlegungen in Normen mit Arbeitsschutzbezug
  • ICS:
    27.060.20 Gasfeuerungen; 27.075 Wasserstofftechnologie
  • Preis:
    130,60 EUR
  • Identisch mit:
    prEN 16898(2020-05)<IDT>
  • Aktualisierung:
    Unverändert
  • Einspruchsfrist:
    29.07.2020