Vollanzeige

  • Kurzreferat:
    Dieses Dokument legt die Anforderungen an die persönliche Kontaminationsüberwachung und Dosisabschätzung nach Wunden mit radioaktiven Materialien fest. Es enthält Anforderungen an die direkte Überwachung an der Wundstelle, die Überwachung der Aufnahme von Radionukliden in den Körper und die Bewertung der lokalen und systemischen Dosen nach dem Wundereignis. Sie umfasst nicht: - Einzelheiten der Überwachungs- und Bewertungsmethoden für spezifische Radionuklide; - Überwachung und Dosisabschätzung für Materialien, die mit intakter Haut oder bereits bestehenden Wunden in Kontakt kommen, einschließlich heißer Partikel; - therapeutische Protokolle.
  • Dokumentnummer:
    DIN EN ISO 20031
  • Ausgabedatum:
    01.05.2022
  • Dokumentart:
    Norm-Entwurf
  • Titel:
    Strahlenschutz - Überwachung und Dosimetrie für innere Expositionen aufgrund von Wundkontaminationen mit Radionukliden (ISO 20031:2020); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 20031:2022
  • Ersatz für:
    DIN EN ISO 20031(2021-04)
  • Autor:
    DIN-Normenausschuss Radiologie (NAR)
  • Suchbegriff:
    Abschätzung; Anforderung; Begriffe; Bewertung; Definition; Dosimetrie; Dosis; Dosismessung; Exposition; Gesundheitsschutz; Monitoring; Personal; radioaktiver Stoff; Strahlenbelastung; Strahleneinwirkung; Strahlung; Überwachung; Verletzung; Wunde
  • Anwendungsfelder:
    36.25 Physiologie (Wärmehaushalt etc.)
  • Gefährdungen:
    AB Terminologische Festlegungen in Normen mit Arbeitsschutzbezug; AC Mess- und Prüfverfahren für die Ermittlung von Belastungen und Gefährdungen; GI Ionisierende Strahlungen (Röntgenstrahlungen, radioaktive Strahlung / Alpha-, Beta- und Gamma-Strahlung)
  • ICS:
    13.280 Strahlenschutz
  • Preis:
    137,80 EUR
  • Identisch mit:
    prEN ISO 20031(2022-03)<IDT>; ISO 20031(2020-02)<IDT>
  • Aktualisierung:
    Unverändert
  • Einspruchsfrist:
    01.06.2022